Artist Talk zur Ausstellung "Holger Bär – 11.500.000 Punkte"

7 Dec 2022
Artist Talk mit

Holger Bär und Prof. Dr. Andreas Bienert,
Honorarprofessor für Ästhetik I Fachhochschule Potsdam

Mittwoch, 7. Dezember 2022
Einlass ab 19 Uhr / Beginn um 19.30 Uhr 

Das Video des Talks ist auf unserer Website, oder über Facebook und Instagram zu sehen. 


Hauptwerk der Ausstellung ist ein 3 x 8 Meter messendes, vierteiliges Gemälde eines Seerosenteichs – eine klare Verneigung vor dem großen Impressionisten Claude Monet. Dennoch sind Bärs Arbeiten mehr dem Pointillismus Georges Seurats verbunden, d.h. einer wissenschaftlicheren Herangehensweise an Farb- und Lichteffekte. Dank der technischen Möglichkeiten, die Bär – im Gegensatz zu Seurat – dabei zur Verfügung standen, insbesondere Computertechnik und speziellen, selbst entwickelte Algorithmen, gelingt es ihm nicht nur, die Malweise von Seurat wiederzubeleben, sondern zudem dessen Theorien empirisch zu beweisen.

The main work in the exhibition is a 3 x 8 meter, four-part painting of a water lily pond - a clear reference to the great Impressionist Claude Monet. Yet Bär's works focus more on Georges Seurat's pointillism, that is, a more scientific approach to colour and light effects. Thanks to the technical possibilities that Bär - in contrast to Seurat - had at his disposal, especially computer technology and special, self-developed algorithms, he succeeded not only in reviving Seurat's way of painting, but also in proving his theories empirically.