Xenia Hausner - "TRUE LIES"

30 Apr – 8 Aug 2021
In einer umfassenden Retrospektive zeigt die Albertina Xenia Hausner – eine der wichtigsten österreichischen Malerinnen unserer Zeit. True Lies verweist auf die sichtbar gemachte Fiktion als Gestaltungs- und Kompositionsprinzip im Schaffen Xenia Hausners.
Für ihre großformatigen Gemälde konstruiert die Künstlerin vorab aufwendige räumliche Settings, in denen die Figuren wie Schauspieler Beziehungen sichtbar machen.
Malerei und Fotografie sind im Entstehungsprozess eng verschränkt und treten in ein dialektisches Verhältnis: die farbstarke und flächige Malerei „widerspricht“ gewissermaßen dem zuvor entstandenen Foto.  Die von Xenia Hausner erschaffenen Szenarien bleiben rätselhaft – wie Bruchstücke einer Geschichte, entziehen sie sich einer eindeutigen Lesart.

Während die Kunstgeschichte über Jahrhunderte vom männlichen Blick geprägt ist, verortet Xenia Hausner ihre Bildgeschichten in einer von Frauen dominierten Gegenwelt. Den männlichen Stereotypen stellt sie starke, widersprüchliche und komplexe Frauenfiguren gegenüber. 
Meist in Überlebensgröße, in einer unverwechselbaren, intensiven Farbpalette mit breitem Pinsel, werden die plastisch herausmodellierten Figuren zu Stellvertretern allgemein gültiger Situationen und existenzieller Lebensfragen.